Einzeltraining:

Mit Leinenpöblern, Postbotenfressern, Wohnungsbeschmutzern oder -umdekorierern kann man am besten im Einzeltraining üben, da eine Gruppe am Anfang zu viel Ablenkung wäre und ich mich als Trainerin zu wenig auf das einzelne Mensch-Hund-Team konzentrieren kann.
In einem intensiven Beratungsgespräch im heimischen Bereich ist ein Einzeltraining viel effektiver!